KIZ – Kultur im Zementwerk

Der Startschuss für die erfolgreiche KIZ-Reihe, die vom Kirchdorfer Zementwerk gemeinsam mit dem Kulturreferat der Stadt Kirchdorf ins Leben gerufen wurde, fiel am 18. Juni 2001 mit der Gruppe „Broadlahn“: Seit damals spannt sich der Bogen von Roland Neuwirth mit seinen Extremschrammeln über Oscar Klein bis zu Mainstreet, um nur einige zu nennen. Es gab und gibt immer nur ein Kriterium: gute Musik und hervorragende Musiker.


Am 23. März 2020:
«KREMSER YOUNG DIXIELAND BAND»

Fünf junge Musiker aus Krems an der Donau und ein junger Musiker aus Kirchdorf an der Krems haben sich zusammengetan, um  gemeinsam ihre Begeisterung für einen der ältesten Stile des Jazz auszuleben: dem Dixieland.

Durch die traditionelle Besetzung mit Klarinette, Trompete, Posaune, Sousaphone, Banjo und Schlagzeug versucht die Band, möglichst nahe an den damaligen Sound des Dixieland heranzukommen.

Kremser Young Dixieland Band – das sind:

Gabriel Artmayr (Klarinette)
Andreas Marshall (Trompete)
Christian Moser (Posaune)
Benedikt Etzel (Sousaphon)
Lukas Schmidlehner (Banjo, E-Gitarre) 
Phillip Müller (Schlagzeug)

Download Infofolder 23.03.2020

 


KIZ – Kultur im Zementwerk
Veranstaltungskalender 2020

Beginn der Veranstaltungen ist immer um 20.00 Uhr im Gefolgschaftsraum des Kirchdorfer Zementwerkes, Änderungen vorbehalten.
Bitte beachten Sie die begrenzte Anzahl an Sitzplätzen (keine Sitzplatzkarten!)

Wünsche, Anregungen oder Fragen zu den KIZ-Veranstaltungen
können Sie gerne jederzeit an infokiz@kirchdorfer.at senden.