Sicherheitsvorschriften für Frächter

Beitrag veröffentlicht am 12.02.2013

Sicherheit und Gesundheit der eigenen Mitarbeiter sowie die der Mitarbeiter aus Partnerfirmen haben im Zementwerk Kirchdorf höchste Priorität.

Damit sich die LKW-Fahrer beim Beladevorgang sicher fühlen können, wurden im Jahr 2011 „10 Sicherheitsregeln für LKW-Fahrer“ erstellt. Zwischenzeitlich entstand unter dem Titel „Sicherheitsvorschriften für Frächter“ ein neuer Leitfaden.

Dieser sieht vor, dass jeder Fahrer, der im Werk Kirchdorf Ladetätigkeit verrichtet, 
folgende persönliche Schutzausrüstung mitführt und auch trägt:

 

  • Sicherheitshelm
  • Sicherheitsschuhe
  • Schutzbrille
  • Warnweste

 

Um das Bewusstsein für diese Maßnahmen zu schärfen, führt unser Sicherheitsverantwortlicher, Herr Franz Hüttner-Aigner, im Frühjahr 2013 Schulungen mit Fahrern durch. Gern beantwortet er Fragen rund um das Thema Sicherheit im Werk Kirchdorf unter der Telefonnummer 0664/35 17 621.

Darüber hinaus werden eine Tafel im Bereich der Sackverladung sowie ein Monitor im Aufenthaltsraum der LKW-Fahrer auch den letzen Sicherheitsmuffel überzeugen, dass es bei der Einhaltung der Schutzmaßnahmen für jeden Einzelnen um die eigene Sicherheit geht.

Download: 10 Sicherheitsregeln
Download: Kompendium „Sicherheitsvorschriften für Frächter“