Neue Ausgabe der Zementnorm ÖNORM EN 197-1

Beitrag veröffentlicht am 23.11.2012

Die bestehende Norm EN 197-1 wurde überarbeitet und liegt in der neuen Fassung als EN 197-1:2011-10-15 vor. Die Fassung aus dem Jahr 2000 ist noch bis 30. Juni 2013 parallel zur aktuellen Fassung gültig, muss dann aber zurückgezogen werden. Unsere bisherigen Sorten gelten in der Neufassung unverändert.

Die wichtigsten Änderungen sind:

  • Hochofenzemente CEM III mit niedriger Anfangsfestigkeit wurden eingearbeitet.
  • Normalzemente mit hohem Sulfatwiderstand wurden in die Norm aufgenommen und werden durch die zusätzliche Bezeichnung SR gekennzeichnet, z.B. CEM I 42,5N – SR 0. Die „0” gibt hierbei den zulässigen C3A-Gehalt im Klinker an, in diesem Fall eben 0%. Für CEM I-Zemente gibt es hierbei die 3 Kategorien SR 0, SR 3 und SR 5.
    Desweiteren können CEM III/B und CEM III/C als SR-Zemente ohne weitere Anforderungen an den C3AGehalt des Klinkers eingestuft werden. Auch CEM IV – Zemente können als SR-Zemente hergestellt werden, wenn der C3A-Gehalt im Klinker auf 9% beschränkt bleibt.
    Die in Österreich bisher gültige ÖNORM B 3327-2: Zemente gemäß ÖNORM EN 197-1 für besondere Verwendungen – Teil 2: Erhöht sulfatbeständige Zemente ist noch bis 01.07.2013 gültig.

Bei Bedarf können auf Basis der neuen Norm auch Normalzemente mit hohem Sulfatwiderstand produziert werden. Bitte kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gern!