Weihnachtsspende an soziale Einrichtungen

Beitrag veröffentlicht am 24.02.2014

Die Kinder vom Kindergarten der Lebenshilfe in Kirchdorf haben viel Spaß mit den Jolly-Spielen, die Vertriebsleiter DI Matthias Pfützner mitgebracht hat.

Unternehmerische Verantwortung ist auch soziale Verantwortung. Nach diesem Motto unterstützt das Kirchdorfer Zementwerk jedes Jahr zahlreiche regionale Vereine und Projekte. Zur Weihnachtszeit wird das Augenmerk dafür insbesondere auf die Unterstützung von sozial Benachteiligten gelegt. So wurden diesmal vier Einrichtungen von der Geschäftsführung ausgewählt und im Dezember 2013 mit einer großzügigen Weihnachtsspende bedacht.

Im Kindergarten der Lebenshilfe Kirchdorf freute man sich besonders über die Zuwendung, die einem Kind mit Mehrfachbehinderung zugute kommen wird. Der kleine Philipp hatte es bisher schwer, auf einem der üblichen Holzstühle zu sitzen. Nun kann für Ihn ein spezieller Hochstuhl angeschafft werden, der ihm seinen Aufenthalt im Kindergarten wesentlich erleichtern wird. Vertriebs- und Marketingleiter DI Matthias Pfützner konnte sich anläßlich seines Besuchs im Jänner persönlich davon überzeugen, dass die Spende gut angelegt ist.

Überrascht und erfreut über die Zuwendung zeigten sich auch die drei weiteren Organisationen, das Eltern-Kind-Zentrum „Brummkreisel“ in Kirchdorf, die CliniClowns OÖ am Landeskrankenhaus Kirchdorf sowie der Verein Morgenstern in Markt Piesting, nahe dem Konzernstandort Wöllersdorf, wo Jugendliche und junge Erwachsene heilpädagogische und sozialtherapeutische Begleitung erfahren, um größtmögliche Selbständigkeit zu erlangen.

Menschlichkeit ist seit 125 Jahren einer der Kernwerte der Kirchdorfer Unternehmensgruppe und wird dies auch in Zukunft sein.